Zwei Fliegen auf einen Streich: Anwaltskanzleien können mit dem Cloud-Computing gleichzeitig den E-Mail-Verkehr sichern Admin

Frage von Dr. B. A., Rechtsanwältin in Z.: „Ich muss für unsere kleine Anwaltskanzlei die Möglichkeit einer Cloud-Computing-Lösung evaluieren. Ist es dabei kostengünstig und benutzerfreundlich möglich, den gesamten E-Mail-Verkehr unserer Kanzlei abzusichern und vollständig zu schützen?“


Antwort: Die Cloud-Computing-Lösung von META10 für Anwaltskanzleien deckt deren informationstechnologischen Bedürfnisse umfassend ab. Dabei laufen alle notwendigen Programme wie WinJur, abraxas, ALAN oder I us tec in der Cloud. Dazu kommt: Der Datenschutz und die Betriebssicherheit der Systeme entsprechen den erhöhten und gesetzlich geforderten berufseigenen Standards des mit einem strengen Berufsgeheimnis geschützten Anwaltsberufs. Es ist heute selbstverständlich, dass Anwälte ihren gesamten E-Mailverkehr mittels modernster Technologien vor unbefugten Zugriffen schützen.

Einbau von „SecureEmail“

Deshalb gehört die Möglichkeit des sicheren E-Mailverkehrs zur Cloud-Lösung von META10: Dank des Einbaus von „SecureEmail“ lassen sich E-Mails mit vertraulichen Daten wie Offerten, anwaltlicher Schriftverkehr, Rechnungen, geheime Dokumente aller Art, Kontoauszüge oder Verträge sicher versenden. Der Empfänger kann auch sicher darauf antworten. Im Service eingebaut sind die automatische Verschlüsselung und Entschlüsselung, die digitale Signatur, der Schutz vor Spam, Viren und Pishing.




Kommentare sind geschlossen.
Kommentar