Weg mit dem Papier: Ab sofort die Mehrwertsteuer online abrechnen Admin
Alle Unternehmen können die Mehrwertsteuer ab sofort elektronisch abrechnen. Dieser weitere Schritt in Richtung E-Government soll den Kontakt zur Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) vereinfachen.

1,2 Millionen Mehrwertsteuerabrechnungen

In der gesamten Schweiz reichen die Unternehmen bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung jährlich rund 1,2 Millionen Mehrwertsteuerabrechnungen ein. An Spitzentagen sind es bis zu 15’000 Exemplare. Die jetzt verfügbare Online-Mehrwertsteuerabrechnung macht die Papierabrechnung überflüssig. Das Onlineverfahren ist in den vier Kantonen Basel-Stadt, Solothurn, Thurgau und Uri während mehrerer Monate erfolgreich getestet worden.

Flexibles System

Anhand der elektronischen Abrechnungsübersicht sind Korrekturen ganz einfach möglich. Fristverlängerungen lassen sich mit wenigen Klicks beantragen. Unternehmen erhalten eine Nachricht, sobald die nächste Abrechnung zur Verfügung steht. Und auch die Jahresabstimmung kann online eingereicht werden.

Hohe Sicherheit

Die Online-Abrechnung ist sicher dank «ESTV SuisseTax», dem neuen E-Government-Portal der Eidgenössischen Steuerverwaltung. Es beruht auf den neusten Sicherheitsstandards. Online abrechnen ist überdies kostenlos, schnell und immer verfügbar.

Treuhänder bevollmächtigen

Unternehmen können ihren Treuhänder bevollmächtigen, damit dieser auch auf das Portal zugreifen kann. Und: Die Papierformulare bleiben gültig, der Postweg ist weiterhin offen. Die Eidgenössischen Steuerverwaltung informiert die Steuerpflichtigen gerne direkt, wie sie von der Mehrwertsteuer-Onlineabrechnung profitieren können.

Schauen Sie hier den Informationsfilm der Eidgenössischen Steuerverwaltung über die Onlineabrechnung der Mehrwertsteuer an. Alle notwendigen Informationen und die Möglichkeit, sich für die Onlineabrechnung zu registrieren, sind unter diesem Link.



Kommentare sind geschlossen.
Kommentar