META10-Wettbewerbsgewinner Christoph Rumpf: «Cloudcomputing ist für KMU die Zukunft» Admin

Christoph Rumpf (Bild rechts), Managing Partner des Treuhand- und Beratungsunternehmens Mandaris AG, Basel, Zug, Zürich und Malta, ist der glückliche Gewinner des META10-Wettbewerbs an der topsoft 2015.  Andreas Merz (Bild links), CEO der META10  überreicht dem Gewinner am 29. Oktober 2015 die MINI CloudStation. Bei der Preisübergabe gibt Christoph Rumpf einen Einblick in sein Unternehmen und äussert seine Meinung zum Cloud Computing.

Mandaris ist eine sowohl national wie auch international tätige Treuhand- und Beratungsgesellschaft, die als direkt unterstellter Finanzintermediär von der Schweizer Kapitalmarktaufsicht FINMA reguliert wird. Das Unternehmen ist mit insgesamt rund 30 Mitarbeitenden an den Standorten Basel, Zug, Zürich und Malta tätig. Es ist eines der ältesten international tätigen Schweizer Treuhandunternehmen, das seit 1933 eine breite Palette von Dienstleistungen anbietet: Rechts- und Steuerberatung, Treuhand- und Buchhaltungsdienstleistungen, Trustee Services und Verwaltungen von Gesellschaften sowie Finanzierungs- und Fondslösungen.

Wettbewerbspreis könnte Grundstein zum Schritt in die Cloud sein


Mandaris Managing Partner Christoph Rumpf hat im topsoft-Wettbewerb von META10 eine CloudStation gewonnen. Das könnte der Grundstein für den künftigen informationstechnologischen Schritt der Mandaris AG in die Cloud sein. Christoph Rumpf gibt sich nämlich bei der Preisübergabe überzeugt davon: «Das Cloud Computing ist für die kleineren und mittleren Unternehmen KMU die Zukunft.»


Kommentare sind geschlossen.
Kommentar