Meldung der Ägerital Energie Genossenschaft: «Wir begrüssen META10 und winVS software als Sonnenstrompartner» Admin

Meldung der Ägerital Energie Genossenschaft: «Wir begrüssen META10 und winVS software als Sonnenstrompartner». Am 4. Januar 2016 meldet die Ägerital Energie Genossenschaft auf ihrer Homepage: «Wir dürfen die META10-Swiss Quality Secure Cloud sowie ihr Schwesterunternehmen winVS software AG für Versicherungsmaklerlösungen als unsere Sonnenstrompartner willkommen heissen. Die beiden Unternehmen setzen sich für nachhaltigen Sonnenstrom aus der Region ein.» 

«Sonnenenergie für die Secure Cloud, weil uns Nachhaltigkeit wichtig ist!»

Andreas Merz, 50-jährig, Gründer und Geschäftsführer der META10 in Baar, unterstreicht gegenüber den «Cloud E-News»: «’Sonnenergie für die Secure Cloud, weil uns die Nachhaltigkeit wichtig ist’ lautet unser Slogan, der der Sonnenstrompartnerschaft mit der Ägerital Energie Genossenschaft zugrunde liegt. Schliesslich zählt auch die von uns den KMU gebotene Cloudcomputinglösung zur nachhaltigen Wirtschaft, weil damit viel Hardwareverschleiss eingespart wird.» 

Das ist die Ägerital Energie Genossenschaft

Die Ägerital Energie Genossenschaft beschreibt sich selber wie folgt: «Die Technik der Photovoltaik ist bereits sehr gut ausgereift und geeignete, grosse Dachflächen sind im Ägerital ebenfalls vorhanden. An was liegt es, dass noch nicht viele Dächer mit dieser Technologie bestückt sind? Wir denken, dass es für einzelne Personen nach wie vor ein sehr grosses Risiko bedeutet, dafür viel Geld zu investieren. Zum anderen besitzen nicht alle Personen geeignete Dächer und konnten bis jetzt nichts unternehmen. Diesem Dilemma schafft die Ägerital Energie Abhilfe. Die Genossenschaft

• Bringt Kapital und wirtschaftliche Dächer zusammen.
• Baut und betreibt effiziente Photovoltaikanlagen im Ägerital
• Finanziert sich über Genossenschaftskapital
• Setzt sich für andere erneuerbare Energieträger ein
• Verkauft Sonnenstrom aus dem Ägerital
• Benötigt Kapitalgeber und Stromabnehmer.» 




Kommentare sind geschlossen.
Kommentar