Kleinere und mittlere Unternehmen sollten auf umfassende Cloud-Lösung setzen Admin

„Infrastructure as a Service IaaS“, „Platform as a Service PaaS“ und „Software as a Service SaaS“ sind Vorstufen der zukunftsweisenden IT-Industrialisierung in der Cloud. Es lohnt sich für die Zukunft seines Unternehmens, auf die höchste Stufe der IT-Industrialisierung zu setzen. 

Der Digitalisierung gehört die Zukunft

Die Digitalisierung der Arbeits- und Produktionsprozesse spielt für die Zukunft der Schweizer Klein-und Mittelunternehmen KMU eine tragende Rolle: Das ist ein Ergebnis der von der Credit Suisse unlängst veröffentlichten Studie «»Erfolgsfaktoren für Schweizer KMU». Zu einem der wichtigsten Elemente der Digitalisierung zählt der Einsatz der Cloud, der Nutzung von informationstechnologischen Kapazitäten über das Netz. Das gibt es allerdings verschiedene Service-Stufen. Beispielsweise wird zwischen „Infrastructure as a Service IaaS“, „Platform as a Service PaaS“ und „Software as a Service SaaS“ unterschieden. Was bedeutet das genau?

„Infrastructure as a Service IaaS“

„Infrastructure as a Service IaaS“ stellt informationstechnologische Ressourcen wie Rechenleistung, Speicherplatz oder Netzwerkkapazitäten zur Verfügung. Der Anwender hat dabei die Kontrolle über Betriebssysteme und Anwendungen. Er muss in der Regel die Infrastruktur selbst aus den benötigten Recheninstanzen und Speichern zusammenstellen.

„Platform as a Service PaaS“

Bei „Platform as a Service PaaS“ handelt es sich um eine Dienstleistung, mit der ein Programmiermodell und Entwicklerwerkzeuge bereitstellt werden. Das erlaubt, Cloud-basierte Anwendungen zu erstellen und auszuführen. Zur Verfügung gestellt werden alle benötigten Ressourcen wie Rechenleistung, Speicher, Netzwerk sowie Middleware und Datenbanken. Dazu kommt das Monitoring zur Überwachung des Laufzeitverhaltens der Anwendungen.

„Software as a Service SaaS“

Das „Software as a Service SaaS“-Modell beruht auf dem Grundsatz, dass die Software und die IT-Infrastruktur bei einem externen IT-Dienstleister betrieben und vom Unternehmen als Dienstleistung genutzt werden. Für die Nutzung von Online-Diensten wird ein internetfähiger Computer sowie die Internetanbindung an den externen IT-Dienstleister benötigt. Der Zugriff auf die Software wird über einen Webbrowser realisiert. Für die Nutzung und den Betrieb der Software zahlt der Servicenehmer eine nutzungsabhängige Gebühr.  

IT-Industrialisierung in der Cloud bietet die umfassende Gesamtlösung

„Infrastructure as a Service IaaS“, „Platform as a Service PaaS“ und „Software as a Service SaaS“ sind Vorstufen der zukunftsweisenden IT-Industrialisierung in der Cloud. Bei dieser IT-Industrialisierung wird unter Einsatz der industriellen Methodologie die Informatik der Unternehmen identisch aufgebaut und betrieben, und zwar unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der einzelnen Branchen. Wie früher bei der Erfindung des Fliessbandes in der Autoindustrie entstehen Skalenerträge, welche die Kosten für die einzelne Einheit dramatisch senken.
Unternehmen, die sich für eine solche IT-Gesamtlösung entscheiden, haben ihre gesamte IT-Infrastruktur in der Cloud und erzielen im Bereich ihrer gesamten elektronischen Datenverarbeitung das bestmögliche Preis-Leistungsverhältnis. Zudem sind das gesamte IT-System und die IT-Sicherheit stets auf dem neusten Stand der Technologie und werden rund um die Uhr gewartet.


Kommentare sind geschlossen.
Kommentar