„Die Zukunft liegt in der Cloud“ Admin

Laut Roland Huber, 43-jährig, von „Roland Huber Consulting & Trust“, ist der gesicherte Datenzugriff von überall im Geschäftsalltag ein Muss. Das verlangt nach einer Cloud-Lösung. Weshalb? Lesen Sie das Interview mit dem Treuhänder.

Roland Huber, was ist die Roland Huber Consulting & Trust?
Roland Huber: Nach der Lehre und langjährigen beruflichen Erfahrungen bei der Credit Suisse sowie etlichen Jahren als Finanzchef von Unternehmen habe ich mich 2011 mit der Roland Huber Consulting & Trust, Affoltern a.A. , selbständig gemacht. Wir bieten umfassende und massgeschneiderte Dienstleistungen in den Bereichen Treuhand und Unternehmensberatung. Dazu zählen namentlich auch die Unterstützung bei Firmengründungen, Finanzierungen, Steuern, Optimierung von Organisation und Abläufen sowie die Übernahme von Ad-hoc-Managementaufgaben.

Wie ist Ihre Branche derzeit herausgefordert?

Roland Huber: Heute werden von den Unternehmen einfache und benutzerfreundliche Softwarelösungen verlangt, auf die jederzeit zugegriffen werden kann. Die Lösungen müssen stets dem neusten technologischen Stand sowie allen branchenspezifischen und gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Zudem wird vom Treuhänder erwartet, zeitnah auf alle Fragen und Probleme zu reagieren. Und last, but not least, muss der Preis für die Dienstleistungen klar voraussehbar sein: Man will keine Kostenüberraschungen.

Welches sind die informationstechnologischen Konsequenzen aus diesen Herausforderungen?
Roland Huber: Der Treuhänder muss mit den betreuten Unternehmen innerhalb eines vernünftigen Kostenrahmens auf einer gemeinsamen Plattform arbeiten. Nur damit ist sichergestellt, von überall her jederzeit rasch und fallspezifisch eingreifen zu können.

Wie haben Sie diese Anforderung gelöst?
Roland Huber: Ich habe mit META10 einen Partner gefunden, der mit SaaS (Software as a Service) eine optimale Plattform in der Cloud bietet. Damit lassen sich alle zeitgemässen Bedürfnisse des Treuhänders und der betreuten Unternehmen erfüllen. Kombiniert mit der Internetlösung von ABACUS entsteht daraus eine der benutzerfreundlichsten IT-Lösungen für Treuhänder.

Welche besonderen Vorteile entstehen aus der Cloudlösung?
Roland Huber: Die Software wird bedarfsgerecht und massgeschneidert bezogen. Sie ist immer auf dem neusten Stand. Die monatlichen Kosten dafür sind transparent und lassen sich klar budgetieren. Bei der Cloudlösung entfällt überdies der Aufwand für eigene Server, Wartung und Back-up-Arbeiten. Und überall, wo ein Internetanschluss besteht, ist ein gesicherter Zugriff auf die Daten möglich.

Apropos gesicherter Zugriff: Wie steht es im Snowden-Zeitalter mit der Sicherheit der Cloudlösung?
Roland Huber: Klar, es gibt Bedenken wegen der Datensicherheit in der Cloud. META10 ist bestrebt, die Sicherheit bestmöglich zu garantieren. Das geschieht zuerst mal mittels zweier Schweizer Rechenzentren, in denen alle Daten redundant, das heisst mehrfach gespeichert werden. Dazu kommen Sicherheitsparameter und Sicherheitssysteme, die gezielt gegen jeden erdenklichen nichtautorisierten Datenzugriff oder Datendiebstahl im Einsatz sind. Das fängt schon beim Zugriff auf die Cloud an, der mit einem leistungsfähigen elektronischen Pass der letzten Technologiegeneration möglich ist.

Ihr Ratschlag an die Unternehmerkollegen?
Roland Huber: Im Treuhandbereich, aber auch in vielen andern Branchen, ist der gesicherte Datenzugriff von überall im Geschäftsalltag ein Muss. Mit der Cloudlösung von META10 lässt sich dieses Bedürfnis am besten befriedigen. Zumal damit die notwendige Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit und Flexibilität kostengünstig erreicht wird. Die Zukunft liegt in der Cloud.




Kommentare sind geschlossen.
Kommentar