News von META10


Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU: Man muss die Bedeutung etlicher Begriffe kennen Admin_neu
Die seit dem 25. Mai 2018 geltende neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) betrifft viele Schweizer Unternehmen, die personenbezogene Daten von natürlichen, in der EU-ansässigen Personen verarbeiten. Zudem soll das Schweizer Recht der DSGVO so rasch wie möglich angepasst werden. Deshalb muss man sich mit DSGVO-Begriffen auseinandersetzen wie zum Beispiel «Verbot mit Erlaubnisvorbehalt», «Vorfallreaktions-Management» («Incident Response Management»), «Rechenschaftspflicht», «Datenschutzmanagement». Die DSGVO betrifft auch viele KMU.

Der E-Mail-Verkehr muss verschlüsselt werden Admin_neu
Aufgrund der ausgiebigen Diskussion um die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung sollte es nun eigentlich ein jeder wissen: Von Gesetzes wegen müssen Daten über Kunden und über Mitarbeitende durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen gegen unbefugtes Bearbeiten geschützt werden. Das gilt auch für die elektronische Übertragung und somit auch für das Versenden dieser Daten via E-Mail. Oder: Die Verschlüsselung der E-Mail mit solchen Daten ist gefordert.

Einfach erklärt: Datenschutz und Datensicherheit sind unterschiedliche Begriffe Admin_neu
Am 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung endgültig in Kraft getreten. In der auch hierzulande ausgedehnten Medienberichterstattung darüber sind die Begriffe «Datenschutz» und «Datensicherheit» häufig nicht klar auseinandergehalten worden. Tatsache ist, dass die beiden Begriffe unterschiedliche Tatbestände umfassen, die sich nur teilweise überschneiden. Lesen Sie die Einzelheiten dazu.

IT-Sicherheit und Datenschutz: Die Eidgenössischen Räte stehen auf dem Bremspedal Admin
Alle Welt spricht davon, wie gross im Gefolge der fortschreitenden Digitalisierung die Gefahr von Cyberattacken und des Missbrauchs von privaten Daten sei. Das kümmert viele Schweizer Volksvertreter offenbar wenig. Schon im Januar 2018 hat die Mehrheit der Staatspolitischen Kommission des Nationalrats beschlossen, die Revision des Datenschutzgesetzes aufzuschieben. Und im März 2018 ist der Nationalrat auf das Informationssicherheitsgesetz für den Bund nicht einmal eingetreten. Was bedeutet das für die Schweizer Unternehmen?

Datenschutz-Grundverordnung der EU wird bald wirksam und das Schweizer Recht wird angepasst Admin
Am 25. Mai 2018 wird die im April 2016 in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union nach einer zweijährigen Einführungszeit ihre volle Wirkung entfalten. Und in der Schweiz hat der Bundesrat im September 2017 die Botschaft für die Revision des Datenschutzgesetzes verabschiedet. Damit soll das Schweizer Recht an die Entwicklung in der EU angepasst werden. Was bedeutet das für die einzelnen Unternehmen?