News von META10


Mit den richtigen Massnahmen Schäden von Verschlüsselungstrojanern vermeiden Admin
In letzter Zeit haben erneut weltweite Angriffe mit Verschlüsselungstrojanern, auch «Erpressungstrojaner» genannt, Schlagzeilen gemacht. Dabei handelt es sich um Schadsoftware, die Dateien auf dem Computer des Opfers sowie auf verbundenen Netzlaufwerken verschlüsselt und unbrauchbar macht. Das Opfer wird dann aufgefordert, eine bestimmte Summe an die Angreifer zu bezahlen, damit die Dateien wieder entschlüsselt werden. Wie kann man das verhindern und wie muss man sich als Opfer verhalten?

Bundesrat bewilligt neue Strategie zum Schutz vor Cyberrisiken Admin
Die Digitalisierung und Automatisierung schreitet in allen Lebensbereichen voran. Das bringt Risiken mit sich, wie die ständigen Cyberangriffe zeigen. Digitale Spionage und Sabotage, stets neue Arten von Malware sowie Cybererpressungen gehören zum Alltag. Der Bundesrat hat deshalb beschlossen, eine zweite Nationale Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyberrisiken auszuarbeiten und zu finanzieren. Unternehmen und Private sollen die Chancen der Digitalisierung nutzen können, ohne dabei unverhältnismässige Risiken einzugehen.

Umstellung der Internet-Protokoll(IP)-Adressen vom Standard IPv4 auf IPv6 – was bedeutet das? Admin
Derzeit läuft die Umstellung der Internet-Protokoll(IP)-Adressen von herkömmlichen Standard IPv4 auf den neuen Standard IPv6. Der Grund: Die derzeitigen Internet-Protokoll-Adressen gemäss IPv4 haben in der dezimalen Schreibweise bis zu 12 Ziffern. Damit lassen sich lediglich 4,3 Milliarden IP-Adressen kreieren. Das genügt weltweit nicht mehr. Deshalb kommt der Standard IPv6 mit bis zu 32 Zeichen, was 340 Sextillionen IP-Adressen zulässt – genug für lange Zeit. Wie ist man von dieser Neuerung betroffen?

IT-Sicherheit VII: Physische plus IT-technische plus organisatorische Sicherheit ergibt die höchstmögliche Sicherheit Admin
Das Cloud-Computing von META10 muss den Nutzerinnen und Nutzern die höchstmögliche Sicherheit bieten. Diese beruht auf drei Pfeilern: der physischen Sicherheit, der IT-technischen Sicherheit und der organisatorischen Sicherheit. Lesen Sie, was das bedeutet.

Save-the-date: Informationsanlässe von META10 in 2017 Admin
META10 revolutioniert seit fast 15 Jahren die Art und Weise, wie Unternehmen die Informatik betreiben und bezahlen. Angesprochen sind namentlich Dienstleister wie Anwälte, Treuhänder, Unternehmensberater aller Art, Unternehmen aus Finanzen, Versicherungen, Immobilien und Personalvermittlung. An sie richten sich denn auch die Inforationsanlässe 2017. Reservieren Sie schon jetzt das passende Datum.

IT-Sicherheit VI: Chrome-Browser 56 von Google erklärt Webseiten ohne SSL-Verschlüsselung sensibler Daten als «not secure» Admin
Ab der Version 56 des Chrom-Browsers bezeichnet Google Webseiten ohne SSL-Verschlüsselung mit dem Warnhinweis «not secure», wenn Passwörter, Kreditkarteninformationen oder andere sensible Daten übertragen werden. Fragt sich, was die SSL-Verschlüsselung ist.

IT-Sicherheit V: Optimierte Redundanz im Dienste der Sicherheit und Verfügbarkeit des Cloudcomputing Admin
Redundanz kommt vom lateinischen «redundare», was in Deutsch «überlaufen oder «sich reichlich ergiessen» heisst. Im Dienste der Sicherheit und der Verfügbarkeit gibt es in der Informationstechnologie (IT) Redundanzverfahren im Bereich der Daten, Protokolle, Netzinfrastrukturen und Systemkomponenten. In allen Fällen bedeutet Redundanz das Vorhandensein von Daten oder Ressourcen, die bei einem störungsfreien Betrieb eines Systems im Normalfall nicht benötigt werden. In der META10-Cloud wird eine durchdachte und optimierte Redundanz eingesetzt.

Serie IT-Sicherheit, Teil III: «Advanced Threat Analytics» von Microsoft Admin
Die Angreifer von informationstechnologischen (IT) Systemen setzen stets die ausgeklügeltesten Methoden ein. Die Verteidiger müssen dafür gewappnet sein. Seit August 2015 bietet Microsoft dafür die «Advanced Threat Analytics» an: Mit lernfähigen Methoden werden verdächtige Aktivitäten und Verhaltensanomalien erkannt und aufgezeigt. In der META10-Cloud wird dieses fortschrittliche Sicherheitsinstrument ohne Mehrkosten automatisch eingesetzt.

Dürfen Berufsgeheimnisträger wie Ärzte oder Anwälte Kundendaten in die Cloud auslagern? Admin
Immer wieder wird die Frage gestellt, ob Berufsgeheimnisträger wie Ärzte oder Anwälte die Kundendaten einem Cloudanbieter anvertrauen dürfen, ohne sich strafbar zu machen. Was sagt das Gesetz dazu?

Serie IT-Sicherheit, Teil II: OpenDNS blockiert automatisch die Phishing-Seiten Admin
Der Hacker und Unternehmer David Ulevitch gründet im Juli 2006 den Domain-Name-System(DNS)-Dienst OpenDNS. Ziel ist es, das Aufrufen von Webseiten über den Browser sicherer und schneller zu machen. Geboten wird namentlich ein erweiterter Schutz gegen Phishing-Webseiten, die Passwörter, Onlinebankdaten und andere sensible Daten stehlen wollen. Überdies wird die Eingabe beschleunigt und Eingabetippfehler werden erkannt und korrigiert.