News von META10


MELANI gibt Tipps zur Verhinderung von ungewollten oder kriminellen Datenabflüssen Admin_neu
In kleineren und grösseren Unternehmen häufen sich die ungewollten oder kriminellen Datenabflüsse. Das stellt die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI in ihrem am 26. April 2018 veröffentlichten Halbjahresbericht 2017/2 fest. Im Schwerpunktthema der Publikation geben die amtlichen Datensicherheitsprofis wertvolle Tipps, wie man ungewollte oder kriminelle Datenabflüsse vermeidet.

Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI warnt vor Cybererpressung Admin
Cybererpressung von Klein- und Mittelunternehmen ist bei Kriminellen hoch im Kurs. Von Nutzen für die Angreifer sind alle Daten oder Systeme, für die ein erpresstes Unternehmen höchstwahrscheinlich ein Lösegeld bezahlt. Das schreibt die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI im unlängst veröffentlichten Halbjahresbericht 2016/1.

Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes: Sicherheitslücken ernst nehmen! Admin
Im unlängst veröffentlichten 22. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes wird gewarnt: Sicherheitslücken spielen bei den vielen erfolgreichen Cyberattacken eine grosse Rolle. Das kann rasch mal ins Geld gehen. Ergo: Vor allem die Klein- und Mittelunternehmen KMU sollten die IT-Sicherheit ernst nehmen.

TeslaCrypt: Über Angriffe werden die Daten verschlüsselt, danach wird Lösegeld gefordert Admin
Zahlreiche Meldungen über die Schadsoftware TeslaCrypt an die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI zeugen von einer steigenden Verbreitung dieser neuen Variante von erpresserischer Schadsoftware oder – in Englisch - «Ransomware».

Wie schütze ich mich vor TeslaCrypt Admin
03.12.2015 - Diverse Meldungen in den letzten Tagen über die Schadsoftware TeslaCrypt an die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI zeugen von einer steigenden Verbreitung dieser Variante von Schadsoftware, welche Daten verschlüsselt und anschliessend ein Lösegeld fordert.

21. MELANI-Halbjahresbericht widmet sich dem Schwerpunktthema «Website-Sicherheit» Admin
Der 21. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI widmet sich den Spionageangriffen, von denen auch die Schweiz betroffen war, den nach wie vor präsenten Phishing-Angriffen, sowie dem Schwerpunktthema «Website-Sicherheit».

Antipishing.ch: Neues Meldeportal gegen Phishing Admin
Phishing ist der Versuch, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen. Ziel ist es, mit den erhaltenen Daten beispielsweise Kontoplünderung zu begehen. Um die Vielzahl der eingehenden Meldungen betreffend Phishing effizienter bearbeiten zu können, hat die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI eine Website aufgeschaltet, auf welcher vermeintliche Phishing Seiten gemeldet werden können.

Meldeportal gegen Phishing Admin
Artikel MELANI - 29.07.2015 - In den vergangenen Jahren ist die Zahl der durch die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI bearbeiteten Anfragen bezüglich Phishing stark angestiegen.

Die aktuellen Bedrohungen in der Cyberwelt Admin
Die seit zehn Jahren aktive Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI hat ihren Bericht über das zweite Halbjahr 2014 veröffentlicht. Aufgezeigt wird darin namentlich die neuste Lieblingsbeschäftigung der Hackergemeinde: Auf sensible Daten eines Unternehmens zugreifen und dann mit der Drohung von deren Veröffentlichung eine Erpressung starten.

Gemeinsam gegen schwere Cyberangriffe Admin
Schwere Cyberangriffe bedrohen die ganze digitalisierte Wirtschaft und Verwaltung der Schweiz. Deshalb sind der Bund und der Verein «Swiss Cyber Experts» eine Public-Private-Partnership eingegangen. Diese aus privater Initiative entstandene Allianz zwischen Staat und Privatwirtschaft zum gemeinsamen Kampf gegen künftige Cyberbedrohungen wird auch von economiesuisse unterstützt.