News von META10


Serie über den internationalen automatischen Informationsaustausch II: Achtung, es gibt keine spezielle Steueramnestie! Admin
Am 1. Januar 2017 wird das Bundesgesetz über den internationalen automatischen Informationsaustausch in Steuersachen (AIA-Gesetz) in Kraft treten. Ab 2018 werden mit ausgewählten Partnerstaaten zum ersten Mal Bankdaten für Steuerzwecke ausgetauscht. Wer dort unter den AIA fallende Vermögenswerte vertuscht, sollte zur Sicherheit schon im laufenden Jahre 2016 handeln. Denn es gibt keine spezielle Steueramnestie.

Vorteile der Secure Cloud für Dienstleistungsunternehmen Admin
Donnerstag, 9. Juni 2016, ab 16.00 Uhr in einem Seminarraum der Hochschule Luzern: Andreas Merz, Gründer und Geschäftsführer der META10 (Bild), erläutert den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern von kleinen und mittleren Dienstleistungsunternehmen die Vorteile der Secure Cloud in ihrem Alltagsgeschäft. Im Herbst sind vier weitere Informationsveranstaltungen geplant.

Digitale Zukunft der Schweiz – Fakten, Herausforderungen und Empfehlungen Admin
Die Schweiz hat Handlungsbedarf bei den Informations- und Kommunikationstechnologien sowie bei der Förderung der Digital Economy. Dies geht aus der Studie «Die digitale Zukunft der Schweiz - Fakten, Herausforderungen und Handlungsempfehlungen» hervor, die von der EPF Lausanne im Auftrag der Schweizer Börse und Swisscom durchgeführt worden ist.

Serie über den internationalen automatischen Informationsaustausch I: AIA – was ist das und wer ist betroffen? Admin
Wir erleben die letzten Monate der Epoche in der es möglich ist, mit dem Besitz von Bankkonten im Ausland unbehelligt und ohne jegliche Sanktionsrisiken Steuern zu hinterziehen. Am 1. Januar 2017 wird das Bundesgesetz über den internationalen automatischen Informationsaustausch in Steuersachen (AIA-Gesetz) in Kraft treten und ab 2018 werden mit ausgewählten Partnerstaaten zum ersten Mal Bankdaten für Steuerzwecke ausgetauscht. Fragt sich, wen das betrifft und welche Daten an die Steuerbehörden geliefert werden.

Was geschieht beim Konkurs des Cloud-Anbieters? Admin
Frage von Frau K. G., Inhaberin eines Dienstleistungsunternehmens in Z.: «Wir sind bei der Evaluation einer Cloud Computing-Lösung für unser Dienstleistungsunternehmen ziemlich weit fortgeschritten. Beim letzten Brainstorming kam die Frage auf: Was geschieht, wenn der Cloud-Anbieter pleitegeht?»

Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes: Sicherheitslücken ernst nehmen! Admin
Im unlängst veröffentlichten 22. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes wird gewarnt: Sicherheitslücken spielen bei den vielen erfolgreichen Cyberattacken eine grosse Rolle. Das kann rasch mal ins Geld gehen. Ergo: Vor allem die Klein- und Mittelunternehmen KMU sollten die IT-Sicherheit ernst nehmen.

Weckruf für die KMU: Strategie «Digitale Schweiz» des Bundesrats Admin
Für den zukünftigen Erfolg der Schweiz ist zentral, dass alle Beteiligten die Chancen der Digitalisierung nutzen. Das ist eine Kernaussage des Bundesrats bei der Präsentation seiner Strategie «Digitale Schweiz» am 20. April 2016. Im Bereich der Wirtschaft ist es namentlich ein Weckruf für die Klein- und Mittelunternehmen KMU. Diese können nur überleben, wenn sie sich den Erfordernissen der digitalen Welt und der «Industrie 4.0» konsequent anpassen.

Zwei-Faktor-Authentifizierung erhöht die Sicherheit Admin
Eine zeitgemässe Zwei-Faktor-Authentifizierung ist heute praktisch ein Muss, um die Sicherheit beim Zugriff auf Online-Konten und Online-Services so hoch wie möglich zu halten. META10 setzt dabei auf die Duo Mobile-Technologie von Duo Security, einem weltweiten Marktführer im Bereich der Zugangssicherheit für Unternehmen jeder Grösse.

Cloud-Computing: Gefahr von Datenverlust und ausländischem Recht minimieren Admin
Frage von A. M., Unternehmerin in N.: «Wir evaluieren eine Cloud-Computing-Lösung. Wir fürchten dabei speziell die Gefahr eines Datenverlusts sowie das ausländische Recht bei Datenspeicherungen in ausländischen Servern. Was ist zu tun?»

«Dank des Cloud Computing kann ich mich voll dem Kerngeschäft widmen» Admin
Reto Zollinger, 38-jährig, Inhaber und Geschäftsführer der noch jungen Adatta Immobilien AG, Zug, ist auf Immobilientransaktionen für institutionelle Anleger spezialisiert. Der Betriebsökonom FH und Master in Real Estate Management des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern war vor der Gründung seines eigenen Unternehmens über zehn Jahre bei namhaften Adressen im Immobilienbereich tätig. Als kosten- und erfolgsorientierter Startup-Unternehmer hat er sich für eine Cloud Computing Lösung entschieden. Lesen Sie seine Begründung dafür.