News von META10


Armeeübung «SKILL18»: META10-Rechenzentrum zählt zu den kritischen Infrastrukturen der Schweiz Admin_neu
Medienkonferenz am Dienstag, 12. Juni 2018: Divisionär Hans-Peter Kellerhals, Kommandant Territorialdivision 4 (Bild), orientiert über die Volltruppenübung «SKILL18». Eine Woche lang bewachen rund 240 Mann von zwei Kompanien des Gebirgsinfanteriebataillons 85 den Flughafen Zürich und das META10-Rechenzentrum Interxion in Glattbrugg. Beide zählen zu den kritischen Infrastrukturen der Schweiz. «Eindringlinge» müssen gestoppt und ein Drohnenangriff abgewehrt werden.

Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU: Man muss die Bedeutung etlicher Begriffe kennen Admin_neu
Die seit dem 25. Mai 1918 geltende neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) betrifft viele Schweizer Unternehmen, die personenbezogene Daten von natürlichen, in der EU-ansässigen Personen verarbeiten. Zudem soll das Schweizer Recht der DSGVO so rasch wie möglich angepasst werden. Deshalb muss man sich mit DSGVO-Begriffen auseinandersetzen wie zum Beispiel «Verbot mit Erlaubnisvorbehalt», «Vorfallreaktions-Management» («Incident Response Management»), «Rechenschaftspflicht», «Datenschutzmanagement». Die DSGVO betrifft auch viele KMU.

Bundesrat will bei der Cybersicherheit durchstarten Admin_neu
Der Bund intensiviert seine Anstrengungen bei der Prävention und der Bekämpfung von Cyberrisiken. Im Hinblick auf den Aufbau eines entsprechenden Kompetenzzentrums hat der Bundesrat erste Grundsatzentscheide gefällt und verschiedene Aufträge erteilt. Angestrebt wird ein hohes Niveau an Cybersicherheit an, um das Vertrauen der Bevölkerung in die digitalen Errungenschaften zu gewährleisten.

Der E-Mail-Verkehr muss verschlüsselt werden Admin_neu
Aufgrund der ausgiebigen Diskussion um die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung sollte es nun eigentlich ein jeder wissen: Von Gesetzes wegen müssen Daten über Kunden und über Mitarbeitende durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen gegen unbefugtes Bearbeiten geschützt werden. Das gilt auch für die elektronische Übertragung und somit auch für das Versenden dieser Daten via E-Mail. Oder: Die Verschlüsselung der E-Mail mit solchen Daten ist gefordert.

Serie «Die Cloud im Alltag» III: Computer oder Laptop aus der Ferne mit dem Tablet oder dem Smartphone bedienen Admin_neu
Microsoft ermöglicht mit der Anwendung «Remotedesktop», seinen Computer oder sein Laptop von Ferne mit dem Tablet oder dem Smartphone zu bedienen. Man kann dabei von überallher so arbeiten, als würde man direkt vor dem Computer oder dem Laptop sitzen. Alles ist bedienerfreundlich durchdacht und ziemlich einfach. Lesen Sie, wie es geht.

Einfach erklärt: Datenschutz und Datensicherheit sind unterschiedliche Begriffe Admin_neu
Am 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung endgültig in Kraft getreten. In der auch hierzulande ausgedehnten Medienberichterstattung darüber sind die Begriffe «Datenschutz» und «Datensicherheit» häufig nicht klar auseinandergehalten worden. Tatsache ist, dass die beiden Begriffe unterschiedliche Tatbestände umfassen, die sich nur teilweise überschneiden. Lesen Sie die Einzelheiten dazu.

MELANI gibt Tipps zur Verhinderung von ungewollten oder kriminellen Datenabflüssen Admin_neu
In kleineren und grösseren Unternehmen häufen sich die ungewollten oder kriminellen Datenabflüsse. Das stellt die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI in ihrem am 26. April 2018 veröffentlichten Halbjahresbericht 2017/2 fest. Im Schwerpunktthema der Publikation geben die amtlichen Datensicherheitsprofis wertvolle Tipps, wie man ungewollte oder kriminelle Datenabflüsse vermeidet.

«Künstliche Intelligenz ist Statistik, nichts anderes» Admin_neu
Costas Bekas, 43-jährig (Bild), Leiter des Zürcher IBM-Labors für Simulation von Denkprozessen, ärgert sich im Interview mit der «SonntagsZeitung» vom 8. April 2018 über die vielen falschen Erwartungen an die Künstliche Intelligenz. Lesen Sie seine markantesten Aussagen über die Künstliche Intelligenz.

Serie «Die Cloud im Alltag» II: Mit Microsoft OneDrive die Daten in der Cloud speichern, bearbeiten und freigeben Admin_neu
Mit Microsoft OneDrive kann man von allen Endgeräten wie Desktops, Laptops, Smartphones oder Tablets die Daten in die Cloud hochladen, dort bearbeiten und für andere freigeben. Jedes mit einem Microsoft-Konto verbundene Gerät synchronisiert die Daten bei jedem Online-Kontakt. Man hat damit überall auf der Welt Zugriff auf die OneDrive-Daten, sofern man online ist.

IT-Sicherheit und Datenschutz: Die Eidgenössischen Räte stehen auf dem Bremspedal Admin
Alle Welt spricht davon, wie gross im Gefolge der fortschreitenden Digitalisierung die Gefahr von Cyberattacken und des Missbrauchs von privaten Daten sei. Das kümmert viele Schweizer Volksvertreter offenbar wenig. Schon im Januar 2018 hat die Mehrheit der Staatspolitischen Kommission des Nationalrats beschlossen, die Revision des Datenschutzgesetzes aufzuschieben. Und im März 2018 ist der Nationalrat auf das Informationssicherheitsgesetz für den Bund nicht einmal eingetreten. Was bedeutet das für die Schweizer Unternehmen?